Paul Schorno

 

1930 in Seewen Schwyz am Lauerzersee geboren,

war nach Erlangung des Lehrerpatents während neun Jahren in der Innerschweiz als Lehrer, Heimerzieher und Organist tätig.

1959 wurde er in Basel-Stadt als Lehrer an die Knabensekundarschule gewählt. Auch journalistisch tätig, erwarb er sich einen guten Ruf als Theater- und Musikkritiker. Nicht vergessen seien die Berichte über literarische Veranstaltungen und die Besprechungen von Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.

Schorno, Paul: Beim Wort genommen
Schreiben als selbstverständliche Lebensäusserung   «Das Erlebnis, gedruckte Texte lesen und verstehen zu können, und schliesslich die Freude und die Genugtuung, dass ich etwas, was ich denke und fühle, mit eigenen Worten, mit ... (mehr lesen)
CHF 19.80
Schorno, Paul: Im Schatten der Heiterkeit
Roman   Der Roman schildert die Krankheit einer jungen Frau und Mutter, die in sich spürt, dass sie ihr Denken, ihre Gefühle und Taten nicht mehr in Einklang bringen kann. Sie verlangt nach seelischer Wärme, die sie nicht erhäl ... (mehr lesen)
CHF 19.20

Nachruf: BAZ 12.11.19 Seite 17

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy      Stiftung

- Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.