Peter Gubler

pensionierter Lokomotivführer

 

Seit 18 Jahren genießt er seine Zeit der ‘Freiheit vom Dienst’ und so reiste zum ersten Mal via Hong Kong nach Neuseeland, um die Freunde seiner Frau, die 20 Jahre dort lebte, kennen zu lernen. Er genoss Melbourne, den ‘Outback’ von Australien, Tasmanien und auf dem Rückflug auch England mit ihr, wo sie aufwuchs.

Im Winter wohnen die beiden in der Nähe von Basel und im Sommer in der Nähe von Berlin. Nun ist Peter von der Schreibbegeisterung seiner Frau angesteckt worden!

Wollen Sie mehr wissen, dann erzählt Peter über sein Leben als Lokführer

in diesem bezaubernden Buch!

Gubler, Peter: Nur ein einfacher Schweizer Lokführ
Wie einst der einsame Mann (der alte Mann und das Meer) mit einem großen Fisch kämpfte, so kämpfte Peter Gubler mit seinen Lokomotiven. Im Leben sowie im Beruf gab er den Kampf zwischen ‚Eisen und Gemüt’ nie auf! Schon früh sagte er z ... (mehr lesen)
CHF 15.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy    - Stiftung

  Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.