Uwe Burka

 

1956 in Bremen geboren, sammelte vielseitige Erfahrungen in Handwerk, biologischdynamischer Entwicklungshilfe, Sozialtherapie und neuen ökonomischen Wegen. In England und in Thüringen hat er leitend zwei sozial-ökologische Dorfgemeinschaften mit neuen Wirtschafts-Systemen mit aufgebaut. Er leitet die Firma „Natur & Technologie AG“, mit der ökologische Haussanierungen realisiert werden und initiierte im Berner Oberland die neue Gemeinschaft von „Hof Maiezyt“ mit Demeter-, Gäste- und Seminarbetrieb. Zudem ist er seit 30 Jahren international als Berater für sozial-ökologische Siedlungs- und Stadtentwicklungen tätig.

 

 

 

Burka, Uwe: Jeder kann die Zukunft mitgestalten
  Wir haben keine geordnete Marktwirtschaft, sondern eine unkontrollierte Spekulationswirtschaft. Wie beim Monopoly-Spiel werden die Wirtschafts- und Gesellschaftsstrukturen immer mehr zentralisiert. Politik, Medien und Bildungseinric ... (mehr lesen)
CHF 10.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Valentin Herzogs Werk 'Zeitscherben - oder die aufgehobene Zeit' wur-de grosszügig unter-stützt durch die Ge-meinde Riehen und durch den Fachaus-schuss Literatur BS / BL

Der Swisslos-Fonds des Kantons Solothurn hat die Produktion dieses stimmungsvollen Gedichtbandes von Gertraud Wiggli-Löwenich großzügig unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. Unterstützer: 

  • Stiftung Bachofen-Henn
  • Stiftung Elisabeth Jenny
  • Scheidegger Thommy Stiftung Münster-bauhütte

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.