Ursula Rychen

 

wohnhaft in Arlesheim, ist gebürtige Baslerin und Mutter zweier erwachsener Töchter.
Früher war sie tätig als Management Assistentin, Fremdsprachen-Korrespondentin, Übersetzerin und im Beratungs- und Applikations-Engineering in E/I/F.
Seit ihrer Pensionierung arbeitet sie als selbständige Übersetzerin für gelegentliche Kunden und leistet ehrenamtliche Übersetzungsarbeit bei Drehscheibe Aesch, AHE Arlesheim und Bénévol Basel.

 

Rychen, Ursula: Syynerzyt / Seinerzeit
Glungeny und bsinnligy Erinneryge / Heitere und besinnliche Erinnerungen   Die Idee, Geschichten in Mundart aufzuschreiben, ergab sich daraus, dass die Autorin der Facebook-Gruppe «Baseldytsch» beitrat. Im Grunde geht es bei dieser ... (mehr lesen)
CHF 22.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2019 und 2020 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

 

Die Publikation des Titels 'Seelenwege. Verheissung einer Vatersprache' wird verdankenswerterweise von der Stadt Winterthur, der Gemeinde Fontenais sowie der Oertli-Stifung unterstützt.