Aktuelles ...

Bitte wählen Sie aus, was Sie über unsere Bücher, Autoren, den Verlag oder unsere Veranstaltungen wissen möchten.

LGG - Lesen - Genuss - Gewinn Basler Buchwochen 25. Oktober bis 8. November 2020

Buch Basel 2020 LGG - Lesen - Genuss - Gewinn

Im Rahmen des Basler Buchfestivals führen der IL-Verlag, Basel und der Verein spadART verschiedene Lesungen und Vernissagen durch

Donnerstag, 29. Oktober, 19.00 Uhr

Buchvernissage: „Vom Kopf diräggt ins Härz“

Der Cartoonist und Illustrator DÄGE (Urs Degen) stellt sein Buch „Vom Kopf diräggt ins Härz vor. Darin führt der das Zusammenklingen von über 100 Cartoons, Zeichnungen und

Bildern mit Zitaten und Texten ausgewählter Persönlichkeiten vor Augen, weitet den Blick auf die Welt und zeigt, wie das Leben durch Phantasie und Mitmenschlichkeit reich und erfüllt wird.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadART Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Freitag, 30. Oktober, 19.00 Uhr

Lesung und Gespräch mit Béatrice Traxler

Die Autorin, Béatrice Trachsler, stellt ihr erstes satirisches Buch „Schöne, unbefleckte Schweiz und ihr neueste Buch „schräg, schrill, putzig, böse“ vor. Lokals und Weltpolitik geratgen ins Kreuzfeuer ihrer spitzen Feder. Witzig und feinsinnig erschei nen alltägliche Begebenheiten mit Mitmenschen, die sich oft von der Politik ausgelassen fühlen. Mit dem Publikum kommt sie gerne ins Gespräch über Gott und die Welt.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadART Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Samstag, 31. Oktober, 19.00 Uhr

Lesung und Gespräch mit Urs Bigler

Urs Bigler ist Gymnasiallehrer und betreibt investigative Geschichtsforschung. In seinem Roman „Morgarten, die dritte Kraft“ schildert er in einer packenden Rahmengeschichte,

wie die Templerverfolgung durch Philipp IV. tiefgreifende Folgen für die Gründung der Eidgenossenschaft hatte. Der Abend verspricht neue Erkenntnisse zur Gründung der  Eidgenossen-schaft.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadART Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Donnerstag, 5. November, 19.00 Uhr

Krimiabend mit Isabelle Schaub.

Isabelle Schaub schreibt Gedichte, Romane und Kriminalroma-ne. An den Basler Buchwochen präsentiert sie ihren Krimi „Heimvorteil“. Darin verwickeln sich die widerspenstige Primarlehrerin Erika Probst und der eigenwillige Kommissär César Gillomen in eine fruchtbare Hassliebe, durch die zwei Morde aufgelöst werden. Die Lesung wird vom Duo Lälleforälle                                               musikalisch begleitet.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadART Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Freitag, 6. November, 19.00 Uhr

Mike Stoll: „Basler Stadtspaziergänge“

Mike Stoll ist Geschichtenerzähler und Stadtführer in Basel. Als Religionswissenschaftler und

Ägyptologe kennt er sich in der Symbolik von mythen- und sagenhaften Gestalten der Stadt

Basel aus. An den Basler Buchwochen liest er aus seinem Buch „Basler Stadtspaziergänge“ und

erzählt unbekannte Geschichten über Basler Gebäude, Gebräuche und Begegnungen mit realen und mythologischen Figuren.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadART Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Dernière, Sonntag, 8. November 10.00 Uhr:                                          Buchvernissage mit Georges Wieland, «Falsches Leben»

Georges Wieland, Falsches Leben,

erzählt von Menschen, die unter der argentinischen Militärdiktatur (1976-1983) gelitten haben. Einem Kind, Luis-Alejandro, das von einer argentinischen Offiziersfamilie widerrechtlich angeeignet und Gerardo genannt wird. Von der Familie, die nach der Diktatur in die

Schweiz emigriert. Dem falschen Sohn, der hier zu Gérard wird und seiner wirklichen Herkunft nach und nach auf die Spur kommt.

Falsches Leben erzählt vom Preis der Freiheit.

 

Eintritt: CHF 10

IL-Verlag und Verein spadart Kunst & Kultur, Weilerweg 10, 4057 Basel

Adväntsgass 26.11.2019 bis 23.12.2019, Rheingasse, Basel, Wagen 20

mit dem IL-Verlag und dem Verein spadART
vom 26. November bis 23. Dezember 2019

Montag bis Freitag: 17.00 - 22.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14.00 - 22.00 Uhr

Am Freitag, 6. Dezember 2019, präsentierten und signierten Iris Lydia Frei, Esther Murbach und Felix Bornhauser ihre Bücher. Ein sehr guter Verkaufsabend. Herzlichen Dank für euer Engagement. St. Nikolaus im Hintergrund lässt grüssen.

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, präsentierte und signierte Urs Bigler begleitet vom Templer, der aus dem späten Mittelalter kam, und zusammen vertraten sie den IL-Verlag, Basel, an der kalten Adväntsgass in der Rheingasse in Basel. Mit grosser Neugierde nahm das Publikum die invstigativen Schriften zur Kenntnis.

Am Dienstag, 3. Dezember 2019, präsentieren und signieren Sibylla Breitenstein "Wenn's im Jänner klepft und kracht" und Felix Bornhauser "Tod im Garten", "Tote Täter", Kommissar Schmeitzky im Offside".

Am Montag, 2. Dezember 2019, präsentierten und signierten Dorothe Zürcher, "Der Weg der Wiborada", und Béa Traxler, "schöne, unbefleckte Schweiz" / "schräg, schrill, putzig, böse" ihre Bücher am Stand von spadART und IL-Verlag.

Am Donnerstag, 28.11.2019 präsentierte und signierte Urs Bigler seine Bücher:

 

 - Morgarten. Die dritte Kraft

- Der Fall Friedrich Schiller

- Todesklicke, Kriminalroman

- Teufelszorn Trilogie

Am kommenden Donnerstag, 5. Dezember 2019 wird Urs Bigler sein neuestes und brisantestes Buch "Die Johanniskrieger. Die wahren Gründerväter der Schweiz" präsentieren und signieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Regen:

 

Der Verleger hält die Stellung

Am Mittwoch, 27. November, mit Adam Ben Mayor 

Die Wirklichkeit der 156 Lebenskräfte in der Schöpfung.

Eine Einführung in die ADAM METHODE - eine erfolgreiche Therapiemethode, welche die Einwirkung der Lebenskräfte aus dem Tierkreis und den Planeten berücksichtigt.

 

 

-

am Dienstag, 26. November 2019, mit Felix Bornhauser, dem Basler Autor und Iris Frei, der Basler Autorin schlechthin. Sie präsentieren und signieren:

Gemeinsam: Adväntsgschichte, Witz mit Kids

Iris Frei: Fasnacht mit Lucius, D' Mäss, s nasse Änd vomene Vogel Gryff (Illustrationen), Helvetia

Felix Bornhauser: Tod im Garten, Tote Täter, Kommissar Schmeitzky im Offside

 

Buchpremiere

 

von Peter F. Keller

 

Samstag,

16. November 2019,

14.30 Uhr

 

Zentrum Elisabeth, Solaris, Hinterbergstrasse 41

6318 Walchwil

 

 Peter F. und Sylvia Marina Keller lesen aus Peter Kellers viertem Roman, "Adieu, lieber Gott", musikalisch begleitet von Daniela Hürlimann, Walchwil, Querflöte und Patricia Suter-Brunner, Menzingen, Klavier.

 

Aus dem Neubau Solaris grüssen herzlich

Monika Leuenberger, CEO Zentrum Elisabeth, Walchwil

Fritz Frey, Verlagsleiter ILV, Basel

Peter F. und Sylvia Keller, Walchwil


Freitag,

1. November 2019, 19.30 Uhr

Dichter-Museum, Liestal

(Rathausstrasse 30, 4410 Liestal)

 

Eintritt frei/Kollekte

 

Buchvernissage ‹Seelenwege›

 

Eduard Philipp Höllmüller, ehemaliger Lehrer am Gymnasium Liestal, präsentiert seinen autobiografischen Roman, der das Publikum auf die faszinierenden Wege und Irrwege der Seele mitnimmt. Das tragische Schicksal seines Vaters verbindet sich dabei mit der Geschichte Europas, woraus Höllmüller die Verheissung einer ‹Vatersprache› entwickelt.

Katka Räber liest in Zürich

 

Sa 26.10.   16:30-19:30

 

LesBar – femscript-Autorinnen stellen ihre Neuerscheinungen vor

 

Aus ihren neuen Büchern lesen folgende Autorinnen unseres Netzwerks: Isolde Schaad, Elisabeth Wandeler-Deck, Katja Fusek, Ruth Wittich, Katka Räber, Nora Dubach, Beatrice Portmann, Margo Fuchs-Knill, Elisabeth Mascheroni, Joanna Lisiak. Moderation: Dagmar Schifferli und Brigitta Klaas Meilier.

 

Eintritt frei

 

Keine Tickets, keine Reservation; Einlass, solange Platz vorhanden

 

Veranstaltungsort:

PBZ-Bibliothek Altstadt

Zähringerstrasse 17

8001 Zürich

im UG

Samstag,

26. Oktober 2019,

20.00 Uhr

UF EIMAL ISCH ALLES WIEDER DA …

 

BUCHVERNISSAGE

im Bistro Philosophie

Regensbergstrasse 26

8157 Dielsdorf

 

 In ihren Texten lässt uns die Musiktherapeutin CHRISTINE WETTER an ihren Erfahrungen in der musiktherapeutischen Arbeit in einer Pflegeinstitution teilhaben.

 

An diesem Abend stellt sie uns das kleine Buch vor. Es enthält kurze Texte, die in lyrischer Form von aussergewöhnlichen Begegnungen mit Menschen mit Demenz erzählen. Lieder spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle.

Deshalb führen uns RUTH WETTER und SYBILLA BREITENSTEIN FREY, bekannt als LÄLLEFORÄLLE, mit ihren Volksliedern in die Welt der Erinnerungen und Gefühle.

Auch die Mandalamalerin GEMAINE BÜHLER, Illustratorin des Buches, wird an diesem Abendanwesend sein.

 

WIR FREUEN UNS AUF SIE Beginn um 20 Uhr • Bar ab 19 Uhr

SMS-Reservation 076 343 32 82 • info@philosophe.ch

Eintritt 25.– • Mitglieder 20.–

BAZ           24.9.18        Seite 17

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2019 und 2020 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

 

Die Publikation des Titels 'Seelenwege. Verheissung einer Vatersprache' wird verdankenswerterweise von der Stadt Winterthur, der Gemeinde Fontenais sowie der Oertli-Stifung unterstützt.