HERZLICH  WILLKOMMEN       IL-VERLAG  GMBH   BASEL

Manuskripte:

Sehr geehrte Autorinnen und Autoren. Wir erhalten täglich Manuskripte.

Daher bitten wir Sie höflich um Geduld bis zur Beantwortung Ihrer Manuskripteingabe. Bitte beachten Sie unbedingt diesen Link!

Hitlers Astrologe, ein biografischer Roman ...

Zusammenarbeit IL-Verlag, Basel mit GALERIA SPADA BASILEA und dem Verein spadART KUNST&KULTUR.

Seit 2008 veröffentlicht der IL-Verlag Bücher gemäss seiner Verlagsphilosophie „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“. Sämtliche Mitarbeiter wirken aus Idealismus im Verlag mit. Ohne dieses ideelle Engagement könnte der Verlag nicht überleben. Die Unabhängigkeit des Verlags beinhaltet, dass die Meinungsfreiheit im ursprünglichen Sinn der Gründungsväter der Eidgenossenschaft gepflegt wird.

So gesehen ist der Verlag überparteilich und als wahrhaft kulturelles Unternehmen auch von keinen Geldgebern abhängig.

Es ist der Stolz des IL-Verlags, auch Bücher zu veröffentlichen, die dem Mainstream widersprechen und die so dazu beitragen, dass die Meinungsvielfalt gewährleistet ist. Diese wird ebenso respektiert wie die Meinungsfreiheit hochgehalten wird. Einschränkungen werden allein dort vorgenommen, wo die Menschenwürde beeinträchtig ist.

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy      Stiftung

- Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.