Reto Zingg (*1942), wohnhaft in Ebnat-Kappel, Schweiz, Bürger von Bürglen TG und Ebnat-Kappel/Kappel SG. 

Der im Kriegsjahr 1942 geborene Autor und spätere Sekundarlehrer wächst in der Nachkriegszeit auf, die von ausserordentlichem Wirtschaftswachstum und gewaltiger Wohlstandssteigerung geprägt ist; allerdings um den Preis einer gigantischen Umweltzerstörung. Diese treibt Reto Zingg um und drängt ihn zum Handeln. Seine Mission: Bedrohte Tierarten wie Auerhahn, Weiss- und Schwarzstorch, Luchs und Wolf, aber auch Kröten und Frösche, haben nur dann eine Zukunft, wenn ihnen ihr ursprünglicher Lebensraum erhalten bleibt. Seine Botschaft kommt trotz Kritik und Widerstand an, nicht nur in der Schweiz, auch in Ost- und Südeuropa und selbst in Nordafrika.

Zingg, Reto: Ein Leben für die Natur
Reto Emil Zingg, bekannter Lebensraumschützer, Tier- und Naturfreund aus dem Toggenburg, blickt in seiner lesenswerten, reich bebilderten Autobiographie auf ein spannendes Leben zurück. Was fasziniert an seiner Persönlichkeit? Er gehört zu j ... (mehr lesen)
CHF 27.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Valentin Herzogs Werk 'Zeitscherben - oder die aufgehobene Zeit' wur-de grosszügig unter-stützt durch die Ge-meinde Riehen und durch den Fachaus-schuss Literatur BS / BL

Der Swisslos-Fonds des Kantons Solothurn hat die Produktion dieses stimmungsvollen Gedichtbandes von Gertraud Wiggli-Löwenich großzügig unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. Unterstützer: 

  • Stiftung Bachofen-Henn
  • Stiftung Elisabeth Jenny
  • Scheidegger Thommy Stiftung Münster-bauhütte

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.