Roth, Willi

Geboren am 11.12.1925

 

Einsatz unter Lebensgefahr bei Projekten in KUWAIT in den Jahren 1983-87 bei der Entgiftung der Abwasserpumpstationen in KUWAIT-STADT und individuelles Durchsetzungsvermögen in der Stadt BASEL 1987-1996 während der Bearbeitung des grossen Labyrinth-Projektes und der Chemie-Abwasserreinigung der Firma CIBA-Roche.

 

Das sind prägende Erfahrungen des Ingenieur-Lebens von Willi Roth, Ingen­ieur ETH, welcher durch Zivilcourage und Unerschrockenheit an geographisch kaum gegensätzlicher zu denkenden Orten auf unkonventionelle Art seine stupenden technischen Kenntnisse gegenüber allen Widerständen von Seiten der Politik und von betriebsinternen Seilschaften durchzusetzen weiss und damit so erfolgreich ist, dass ohne seine Leistungen die chemische Industrie der Stadt Basel wohl jahrelang durch Auflagen der Umweltschutzbehörden in ihrer Entwicklung gehemmt worden wäre.

 

Roth, Willi: Ökologie trotz allem
Zwei umwelttechnische Grossprojekte in Kuwait und Basel KUWAIT 1983 – 1987 Die Entgiftung der Abwasserpumpstationen in der Stadt. BASEL 1987 – 1996 Bearbeitung des grossen Labyrinth-Projektes / Die Chemie-Abwass ... (mehr lesen)
CHF 19.80
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy      Stiftung

- Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.