Powell, Robert: Prophezeiungen Phänomene Hoffnung

Die wahre Bedeutung von 2012 
Christus und der Mayakalender 
Eine Aktualisierung 

 

Robert Powell blickt auf zwei bedeutende Prophezeiungen Rudolf Steiners. Die erste (1909) betrifft die Wiederkunft Christi im Ätherischen, die zweite (1919) die Macht, die unser Bewusstsein von dieser Wiederkunft ablenken will. Die persische Tradition nennt sie Ahriman und die jüdisch-christliche Satan.
Er beschreibt die ständigen Eingriffe Ahrimans in die Kulturentwicklung 
insbesondere durch die moderne Technologie, die den Ätherleib angreift und damit Krankheiten und vielerlei andere Probleme hervorruft.
Schließlich vergleicht er Rudolf Steiners Bemerkungen zur Offenbarung des Johannes mit den Prophezeiungen des russischen Dichters und Mystikers Daniil Andrejew (1906-1959) und der amerikanischen Hellseherin Jeane Dixon (1904-1997) und schließt die geistige Forschung von Judith von Halle (geb. 1972) mit ein, die eine frühere Inkarnation von Joseph Stalin betrachtet. 
Powells Forschungen stützen unter anderem die Genauigkeit von Steiners Prophezeiung, dass die Inkarnation Ahrimans kurz nach dem Beginn des Jahres 2000 stattfinden würde. 

 

zu Robert Powell

 

IL-Verlag, März 2012
Paperback, 162 S.
ISBN: 978-3-905955-40-8

 

CHF 19.80
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah