Schurtenberger, René: Die Mumie von Basel

Kriminalroman mit historischem Hintergrund.

 

Der Unterwasserarchäologe Frank Borgmann findet vor der Küste Aboukir die Reste der französischen Flotte, die bei der Schlacht am Nil 1799 von den Engländern versenkt wurde.
Als Borgmann auf dem Meeresgrund ein Amulett mit seltsamen Hieroglyphen entdeckt, wird er auf den Basler Archäologen Robert Langer aufmerksam gemacht, der in Kairo unterrichtet.
Mit seinem Spürsinn wittert Robert ein Geheimnis, das alle bisherigen, die er als Sagicitas gelöst hat, in den Schatten stellt. Dabei kommt er einer Organisation in die Quere, die schon seit Jahrhunderten hinter dem her ist, was Robert zu finden versucht. Dieser skrupellosen Gruppe scheint jedes Mittel recht zu sein.
Roberts bislang gefährlichstes Abenteuer führt ihn auf Umwegen über Alexandria nach Paris und schließlich nach Basel, wo auf ihn seine größte Herausforderung wartet.

 

IL-Verlag

ISBN: 978-3-907237-36-6

Softcover mit Klappen

ca. 420 Seiten

 

Zu René Schurtenberger

 

CHF 19.80
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Valentin Herzogs Werk 'Zeitscherben - oder die aufgehobene Zeit' wur-de grosszügig unter-stützt durch die Ge-meinde Riehen und durch den Fachaus-schuss Literatur BS / BL

Der Swisslos-Fonds des Kantons Solothurn hat die Produktion dieses stimmungsvollen Gedichtbandes von Gertraud Wiggli-Löwenich großzügig unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. Unterstützer: 

  • Stiftung Bachofen-Henn
  • Stiftung Elisabeth Jenny
  • Scheidegger Thommy Stiftung Münster-bauhütte

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.