Génia Otzoup, 1961 in Paris geboren, als Tochter eines jüdisch-russischen Poeten und
einer katholischen Schweizerin, in der Schweiz (Kanton Zug) in inneren und äusseren
Spannungsfeldern aufgewachsen (verschiedene Kulturen, unterschiedliche Religionen, Bildung und sozio-ökonomischer Status u.v.m.). Heute, Mutter eines erwachsenen Sohnes, lebt und arbeitet sie in Basel und ist international tätig. Sie liebt es zwischen den Welten zu sein, denn die Spannungsfelder von damals sind eine Ressource für ihre Arbeit von heute geworden.

Génia Otzoup, Dornröschen wachgeküsst.

Eine Märchen-Geschichte für Erwachsene, neu interpretiert von Génia Otzoup und illustriert von Isabelle Schmitt-Bucher.

Ja, Dornröschen wurde durch DEN Kuss geweckt! Jedoch, wenn man diese Geschichte näher anschaut, fällt auf, dass es DEN Kuss (natürlich) nicht gibt – bzw. ein Kuss nicht gleich ein Kuss ist und es eigentlich, häufiger ...

(mehr lesen …)

Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy    - Stiftung

  Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.