Béatrice Traxler


geboren 1949, wohnte während 27 Jahren in Allschwil, heute lebt sie in Schönenbuch (BL). Sie studierte an der Universität Basel Jura. Nach einigen Jahren juristischer Tätigkeiten wendete sie sich dem Bereich Public Relations zu. Während 24 Jahren arbeitete sie in einer gesamtschweizerischen Bank und war als Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich für Kommunikation, Marketing, Produktmanagement und Verkauf. 2011 gründete sie mit ihrem Mann Peter Traxler die Agentur „BPT Kommunikation & Musik“ mit dem Ziel, Künstler in der Region zu fördern (www.bpt-kommunikation.ch). Sie ist Autorin der beiden musikalisch-szenischen Aufführungen „Bilder einer Ausstellung“ sowie „Mozart & Co“.

2014 erschien ihr erstes satirisches Buch „Schöne, unbefleckte Schweiz“.

 

 

Traxler, Béatrice: schräg - schrill - putzig - bös
Wie es Euch gefällt. Wer zu laut lacht, den bestrafen die Flugis. So erging es der Kolumne «Florian liebt Grün» im Nachhinein. In 13 Geschichten sowie 31 Kolumnen wird viel Unzulängliches im menschlichen Denken und Handeln schaml ... (mehr lesen)
CHF 22.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy      Stiftung

- Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.