Gürtler, Julie M., Je danse, alors je suis.

Biografische Geschichten 1940 - 2016

 

Die hat es in sich“, sagt ein ‚fremder Mann’. Es ist der 1. August 1940; die vierjährige Julie hat eben auf der Festbühne getanzt. Der Mann steckt ihr einen Fünfliber ins Schürzentäschchen, ihre erste Gage.
Wie die Autorin von da an unzeitgemäss selbstbewusst ihr Leben in die Hand nimmt, wie sie verschiedenste Tanzstile und Bewegungsformen lernt, sie bald – nicht nur in Basel und im Elsass – auch lehrt und dabei vom aargauischen Dorf in die Welt hinaus kommt, sie kennenlernt und staunend zu begreifen beginnt, erzählt sie uns lebhaft und unbestechlich, klug, sensibel und mit ansteckendem Humor.

 

zu Julie M. Gürtler

 

IL-Verlag, Oktober 2018
Hardcover, 330 Seiten
ISBN: 978-3-906240-83-1

 

CHF 33.00
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die folgenden Stiftungen haben die kunstvolle Erzählung unterstützt. Diese ist mit 50 subtilen, hervorragenden Farbstiftzeichnungen illustriert. 

Unterstützer: 

- Stiftung Bachofen-Henn

- Stiftung Elisabeth Jenny

- Scheidegger Thommy    - Stiftung

  Münsterbauhütte

 

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein kreativer Weg der Bildbetrachtung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.