Julie M. Gürtler

 

Stationen im Leben einer Bewegungsfrau, die sich tanzend in verschiedenen Kulturen bewegt und neue Impulse in die Schweizer Tanzszene gebracht hat.
Ihre Ausbildung zur Tanz-Therapeutin und ihre Faszination am Drehen der Derwische zeigen ihr breites Spektrum. Sechs Jahre lebte und unterrichtete sie in Istanbul – als Frau in einer Männergesellschaft und zwischen drei Religionen tanzend.
Sie resümiert: „Habe ich mich früher ausgerichtet, so richte ich mich jetzt ein ...“, und „Tanz bewegt, auch wenn man sich nicht mehr gut bewegen kann – Schreiben geht im Sitzen“.

Gürtler, Julie M., Je danse, alors je suis.
Biografische Geschichten 1940 - 2016   Die hat es in sich“, sagt ein ‚fremder Mann’. Es ist der 1. August 1940; die vierjährige Julie hat eben auf der Festbühne getanzt. Der Mann steckt ihr einen Fünfliber ins Schürzentäschchen, ih ... (mehr lesen)
CHF 33.00
Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband
Fairlag
zeitnah

Der IL-Verlag, Basel, wird in den Jahren 2021 bis 2024 vom Bundesamt für Kultur - BAK - unterstützt.

Die Kulturförderung der Stadt Lenzburg unterstützt die Publikation des ergreifenden historischen Romans "Im Schatten der Krone" von Dorothe Zürcher.

Die Publikation des Titels Liebe, Lust und Langezeit von Bernhard Brack wurde großzügig unterstützt durch die Stadt und den Kanton St. Gallen.

 

Die Publikation des Titels 'Kunstgeschichte. Ein krea-tiver Weg der Bildbetrach-tung' von Luzius Zaeslin wird in verdankenswerter Weise vom Lotterie-Fonds des Kt. Basel Stadt und diversen privaten Gönnern unterstützt.